Wer ist...Barbara Müller?

10 Fragen an die Surseer Floristin in der Unterstadt

Name: Barbara Müller
Geburtsdatum: 22.12.1973
Beruf: Floristin
Wohnort: Sursee
Zivilstand: ledig, aber glücklich vergeben
Hobbies: Natur, Velo, Reisen und Tanzen
Lebensmotto: «Man sollte nie so viel arbeiten, dass man zum Leben keine Zeit mehr hat.»

1. Wer ist eigentlich Barbara Müller?
Ich bin mit drei Geschwistern in Knutwil aufgewachsen, mit ganz viel Garten und Tieren, vom Meerschweinchen über Hühner zu Schäferhunden hatten wir allerlei, um uns die Zeit zu vertreiben. Die Liebe zur Natur und zwei äusserst kreative Eltern brachten mich nach der Sekundarschule Sursee zur Lehre als Floristin. Ein Grossteil meiner Freizeit widmete ich leidenschaftlich den Dorfguuggern Knutwil. Im Mai 2000 erhielt ich die Gelegenheit, das Blumenhaus am Untertor zu übernehmen und somit seit 22 Jahren ein Teil des wunderschönen Surseer Altstädtli zu sein.

2. Was sind deine Stärken?
Ich finde immer eine Lösung und vermag stehts Ruhe zu bewahren.
Ich kann mir Dinge gut vorstellen, und so fällt es mir meistens relativ leicht, Wünsche meiner Kunden so umzusetzen, wie sie es sich wünschen.

3. Was sind deine Schwächen?
Ich kann schlecht nein sagen und wünsche mir immer, dass möglichst alle zufrieden und glücklich sind. Musste lernen mehr Zeit auch für mich zu nehmen.

4. Frage von Coiffeur Alex: woher nimmst du die Inspiration, fortlaufend neue Ideen für dein Blumenhaus zu finden und zu wahren Kunstwerken zu entwickeln?
Ich folge der Natur – sie gibt je nach Saison Farben und Materialien vor, und wenn sich nur schon beim Zusammenstellen ein Gefühl der Freude einstellt, ist man meist auf dem richtigen Weg.

5. Was sind deine aktuell grössten Herausforderungen?
Meine vielen Ideen im Kopf richtig umzusetzen.

6. Was gefällt dir besonders in der Region?
Die wunderschöne Landschaft und ihre Velotauglichkeit. Wenn immer möglich fahre ich mit dem Velo von A nach B, lüfte den Kopf und mache etwas für meine Gesundheit.

7. Was möchtest du ändern?
Wenn ich könnte, würde ich etwas gegen das aktuelle Verkehrschaos mit den vielen Baustellen machen, aber ich nehme an dieses Problem löst sich von selbst, wenn einmal alles fertig ist.

8. Dein Lieblingslied?
Je nach Stimmung und Anlass begleiten mich viele verschiedene Künstler mit Ihren Liedern. Beispielsweise «Everybody hurts» von R.E.M. oder von Andrea Bignasca das Lied «Knockin‘em down».

9. Ein Internet-Link zu einem spannenden Video, einer Dokumentation oder etwas anderem für dich Wichtigem?

» Live Webcams Zoo Zürich

» Meine Website und das Video zu meiner 20.-jährigen Selbstständigkeit 

10. Diese Person in der Region möchte ich folgendes fragen?
Lukas Müller, was hat sich für dich zwei Jahre nach deinem Umzug von Nottwil nach Sursee am meisten verändert?

Das nächste Interview findet somit Lukas Müller statt.

>> zurück zur Übersicht

>> zurück zur Übersicht