Schnottwil?

Klingt wie Nottwil, ist es aber nicht

Noch ein Beispiel aus der beliebten Reihe: Klingt ähnlich, ist es aber nicht. Über Surses haben wir berichtet. Aber, kennst du Schnottwil? Ist uns kürzlich aufgefallen bei der Fahrplanabfrage. Und, wo liegt nun das gute Schnottwil? Oder doch «Schnottu»? Das ist doch mal ein Steilpass für eine Gemeindepartnerschaft für Nottwil, oder nicht?  

Also, tauchen wir ein in das wünderschöne Schnottwil im Kanton Solothurn und die Website der Gemeinde:

Das solothurnische Schnottwil liegt, von drei Seiten vom Kanton Bern umschlossen, am westlichen Beginn des Bucheggbergs. Es hat gerade mal 1'000 Einwohner. Schnottwil liegt auf 502 m ü. M., 16 km südwestlich des Kantonshauptortes Solothurn(Luftlinie) im äussersten Südwesten des Solothurner Mittellandes. Der Ortsname geht auf den Personennamen Snoto zurück und bedeutet mit der Ortsnamensendung -wil so viel wie bei den Höfen des Snoto. Im alten Ortskern sind einige charakteristische Bauernhäuser (Fachwerkbauten) aus dem 18. und 19. Jahrhundert erhalten. Das ehemalige Schulhaus mit seinem Glockentürmchen am Dorfplatz stammt von 1820 und wurde 1975 restauriert.

Die Vereine und das lokale Gewerbe tragen zu einem aktiven Dorfleben bei und fördern den Kontakt unter der Bevölkerung. Die Dorfvereine sorgen auch immer wieder für beliebte und bereits zur Tradition gewordene Veranstaltungen. Ein spezielles Highlight stellt die alljährlich im August stattfindende Schnottwil-Chilbi dar. Der Gemeinde steht mit dem „Steigrüebli“, der Juraschutzzone, den ausgedehnten Waldgebieten sowie der schönen Landschaft des Bezirks Bucheggberg ein sehr schönes Naherholungsgebiet zur Verfügung

Quellen: Gemeindewebsite, Wikipedia

» Zur Gemeinde Website...

>> zurück zur Übersicht

>> zurück zur Übersicht