Wer ist... René Künzli?

10 Fragen an den umtriebigen Leiter Dienste SPZ und Event-Organisator

Name: Künzli René
Geburtsdatum: 09.08.1959
Beruf: Leiter Dienste im SPZ
Wohnort: Brittnau
Zivilstand: verheiratet mit Stephanie, zwei erwachsene Söhne
Hobbies: Biken, Natur, immer irgendetwas am organisieren
Lebensmotto: Nichts ist unmöglich

1. Wer ist eigentlich René Künzli?
Seit einem Vierteljahrhundert bin ich im Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil in verschiedenen Funktionen tätig. Zu Beginn in der Informatik, heute in der Verantwortung für Betrieb, ICT und Infrastruktur. In dieser Rolle erlebe ich eine enorme Vielfalt, eigentlich alle Facetten des Lebens. Vom Menschen, den wir in einer schwierigen Lebensphase unterstützen dürfen über den sorgsamen Umgang mit Ressourcen und der Natur im SPZ bis zu den modernsten Technologien der Digitalisierung. Diese Vielfalt begeistert mich und treibt mich an. Meine Frau sagt oft: «Das SPZ ist dein zweites Zuhause!» und sie hat recht! Ich betrachte die Arbeit im SPZ als ein spezielles Privileg, diese sinnhafte Aufgabe mit den eigenen Fähigkeiten zu kombinieren, täglich etwas bewegen zu können, Lösungen zu suchen, Menschen kennen zu lernen und ihnen zu dienen.

2. Was sind deine Stärken?
Vernetzen, Anpacken und Verantwortung tragen.

3. Was sind deine Schwächen?
Zu Beginn einer neuen Arbeitswoche frage ich mich manchmal: Was hast du dir wieder alles «eingebrockt», was zu erledigen wäre? «Weniger ist mehr» ist wahrscheinlich das Rezept gegen meine Schwäche, oft zu viel zu wollen.

4. Frage von Erwin Grossenbacher: «Du bist auch im OK der ParAthletics Nottwil. Wie bringst du dies neben deinem anspruchsvollen Job alles unter einen Hut? Wie weit seid ihr mit der Organisation und was dürfen wir am Schwingfest in Nottwil erleben?»

Ich organisiere und bewege fürs Leben gerne! Und dazu gehört auch sich selbst zu organisieren. Als der Schwingklub Surental einen Durchführungsort für das Luzerner Kantonale Schwingfest suchte und beim SPZ anklopfte, war schnell klar, dass unsere Anlagen das bieten konnten. Das OK-Präsidium war dann ein «Nebenprodukt», ich bin ja eh schon vor Ort… Nun stehen wir 15 Wochen vor dem Fest und vieles ist erledigt, einiges muss noch passieren. Aber auf die Schwinger ist Verlass. Was sie wollen, das erreichen sie, stehen zusammen und bringen es ans Ziel! Das Schwingfest soll ein Begegnungsort sein für Schwingfreunde und solche, die es werden wollen. Grosse Unterhaltungsshows werden fehlen, der Schwingsport steht im Mittelpunkt. Am Samstag, übrigens bei freiem Eintritt, zeigen die Nachwuchsschwinger ihr Können und am Sonntag messen sich die besten Luzerner Schwinger mit dem amtierenden Schwingerkönig Joel Wicki. Besonders freut mich, dass sich Top-Schwinger ausserhalb des Kantons für unser Fest angemeldet haben und ein Wörtchen um den Festsieg mitreden wollen. Es wird tollen Schwingsport geben!

5. Was sind deine aktuell grössten Herausforderungen?
Als Geschäftsleitungsmitglied im SPZ trage ich mit, die erneuerte Organisation umzusetzen. Da sind meine fast 200 Mitarbeitenden der Dienste und ich gefordert. Als Projektleiter Nachhaltigkeit habe ich zudem ein Dossier auf dem Schreibtisch, das mich fasziniert, aber auch einiges abverlangt. Doch ein Teil meiner Hirnmasse ist für die Sportanlässe reserviert. Diese will ich in einer sehr guten Qualität und Atmosphäre umsetzen.

6. Was gefällt dir besonders in der Region?
Natürlich der See und die guten Leute, die hier wohnen. Obwohl ich knapp ausserhalb der Kantonsgrenze wohne, kommen ich und meine Frau gerne an den Sempachersee. Hier finden wir schöne Momente der Ruhe und des Geniessens.

7. Was möchtest du ändern?
Nicht viel. Ich schaue nach vorne, auf meine Pensionierung und damit kommt sowieso wieder eine Veränderung, auf die ich mich übrigens sehr freue.

8. Dein Lieblingslied?
Da gibt es viele. Aber aus meiner Jugendzeit höre ich die Songs der Manfred Mann’s Earth Band immer wieder gerne.

9. Ein Internet-Link zu einem spannenden Video, Dokumentation oder etwas anderem für dich Wichtigem?
Wenn ich jetzt nicht zwei Internet-Seiten erwähne bekomme ich Ärger! Zum einen die paraplegie.ch und dann nottwil2023.ch, unsere Schwingfestseite.

10. Diese Person in der Region möchte ich folgendes fragen?
Andrea Ming, Direktorin des Campus Sursee: «Wie behauptest du dich in der männerlastigen Welt von Baufachleuten sowie der Themenvielfalt des Campus. Und welche Führungsrezepte helfen dir dabei».

Das nächste Interview findet somit mit Andrea Ming statt.

>> zurück zur Übersicht

  • Mountainbikereise Zürich - Paris während der Pandemie 2021. Mit Schlussbild vor dem Eiffelturm.

  • Mein Hobby mal anders – beim Biken Abflug in die Büsche.

  • Erholung in der Natur.

  • Delegiertenversammlung des Luzerner Kantonal- Schwingerverbands vom 21. Januar 2023 im SPZ Nottwil. Foto mit den Schwingfest-Ehrendamen Eva und Elena.

  • Sabbatical in Neuseeland: Besuch von Sohn Nicolas bei den Geysiren von Whakarewarewa.

  • Sabbatical in Neuseeland: Besuch von Sohn Nicolas im Tongariro-Nationalpark.

>> zurück zur Übersicht