Wer ist... Daniel Suter?

10 Fragen an den abtretenden Campus Direktor

Name: Daniel Suter
Geburtsdatum: 20.06.1960
Beruf: Noch-Direktor Campus Sursee bis Ende Juli 2020. Anschliessend Früh-Pensionär.
Wohnort: Oberkirch
Zivilstand: 1 Frau, 2 Töchter, 3 Grosskinder
Hobbies: Rudern, Motorräder, Forst-Maschinen und -Arbeit, Lama-Haltung; Technisches Kulturgut in Bewegung wie "Saurer", "Hürlimann", Brückenpanzer 68/88.
Lebensmotto: Einfach reden und kompliziert denken – nicht umgekehrt!

1. Wer ist eigentlich Daniel Suter?
Mich interessieren leistungsfähige Maschinen. Noch mehr interessieren mich interessante Menschen.

2. Was sind deine Stärken?
Ich kann zuhören. Bin kreativer Optimist und kann trotzdem "Nein" sagen. Es gelingt mir in der Regel Probleme zu analysieren, zu modulieren und Lösungsansätze zu produzieren.

3. Was sind deine Schwächen?
Bin auf meine Frau, meine Assistentin, meinen Vice-Präsidenten und Freunde als Qualitätssicherer für meine Entscheide angewiesen.

4. Wie empfindest du rückblickend die Zeit im Campus Sursee?
Als intensiv, innovativ, kreativ, konstruktiv! Und dank vielen fähigen Mitarbeitenden auf allen Stufen als enorm bereichernd.

5. Frage von Yvonne Zemp: Wie werden die Mitglieder der Pro Senectute und die Geschäftsleitung spüren, dass sie neu von einem ausgesprochen dynamischen und charismatischen Präsidenten geführt werden?»
Ich habe auch bei Pro Senectute den Anspruch an mich, als Vorbild zu führen.

6. Was gefällt dir besonders in der Region Sursee/Sempachersee?
Die Gastfreundschaft und der freundnachbarschaftliche Kontakt mit den Menschen rund um den Sempachersee.

7. Was möchtest du ändern?
Ich träume von einem geeigneten Rundweg um den See für Fussgängerinnen, Velofahrerinnen, Inline-Skaterinnen, Handbike- und Rollstuhlfahrerinnen. Sehe darin viel touristisches und identitätsstiftendes Potential für die gesamte Region.

8. Ein Youtube Link zu einem deiner Lieblingssong

9. Ein Youtube Link zu einem spannenden Video, Dokumentation oder etwas anderem für dich Wichtigem

10. Diese Person in der Region möchte ich folgendes fragen?
Woher nimmt Toni Bächler aus Oberkirch seine Energie um derart engagiert, selbstbestimmt und in Würde zu altern?

Das nächste Interview findet somit mit Toni Bächler statt.

>> zurück zur Übersicht

>> zurück zur Übersicht