Rückblick: Tag der offenen Kiesgrube

Baggern, Schaufeln und Staunen

Am vergangenen Samstag gab es in der Kiesgrube Kulmerauer Allmend viel zu entdecken. Rund 500 Besucherinnen und Besucher nahmen den Weg in die Kiesgrube auf sich, um bei Sonnenschein mehr über Geologie, die Artenvielfalt, die Weiterentwicklung sowie die Rekultivierung der Kiesgrube zu erfahren. Mit rund elf verschiedenen Posten wurde Wissen aber auch viel Spass und Freude vermittelt. Selbstverständlich sorgte auch die Ländlerkapelle «Glück im Stall» sowie die gut organisierte Festwirtschaft für strahlende Gesichter. Die Sebastian Müller AG, als Organisatorin und Gastgeberin, freute sich über das grosse Interesse am Event und die zufriedenen Gäste in der Kiesgrube.


Erwin Müller (Sebastian Müller AG) und Josef Wanner (Geschäftsleiter ilu AG) zeigten die IST-Situation der Kiesgrube auf. In diesem Zusammenhang erläuterten Sie auch die Abdeckung des Folgeprojektes sowie deren Endzustand direkt vor Ort.


v.l.n.r. Hendrix Müller, Enya Zettel, Ruth Hunziker-Müller

Dass Kies mit eindrücklichen Maschinen und grossen Schaufeln abgebaut wird, wurde den Besucherinnen und Besucher spätestens beim Schätzwettbewerb klar. Wir gratulieren den stolzen Gewinnerinnen und Gewinnern.

Die stolzen Gewinner und Gewinnerinnen sind:

  1. Enya Zettel, Rickenbach > Wildbienen Häuschen
  2. Gian Siegrist, Menziken > Insektenhotel Landsitz (bei Fototermin abwesend)
  3. Ruth Hunziker-Müller, Schmiedrued > Unterschlupf für Schmetterling

» Zur Website...

>> zurück zur Übersicht

  • Strahlende Kinderaugen gab es beim Geschicklichkeitsparcours mit den kleinen Baggern. Wann bietet sich sonst die Gelegenheit Bagger zu fahren?

  • Die Schatzsuche im Sandhaufen war ein voller Erfolg - dieser überdimensionale Sandkasten wird wohl noch vielen lange in Erinnerung bleiben.

  • Bei den Posten Geologie, Materialverarbeitung, Wiederauffüllung und Rekultivierung gab es viele erstaunte und beeindruckte Gesichter zu sehen.

>> zurück zur Übersicht