Lauf des Lebens

Bericht von Robert Hammig zu seinem Vierwaldstättersee Run

171 Kilometer und 10400 Höhenmeter sollten es werden. Einmal um den Vierwaldstädersee mit Pilatus, Stanserhorn, Brisen, Risettenstock, Schönchulm, Klingenstock, Fronalpstock und Rigi.
 
Auch wenn ich «nur» bis zur Rigi (Seebodenalp) gekommen bin und dort 17 Kilometer vor dem Ziel aufgeben musste, bin ich nicht enttäuscht. 
Mit nur einer Stunde Halbschlaf in 35 Stunden wurde mit eine Zerrung im Gesässmuskel zum Verhängnis. Bis dahin erlebte ich vieles Gutes aber natürlich auch sehr harte Zeiten. Denn so nach ca 90km kam nicht der berühmte Hammermann sondern ein ganzes Abbruchunternehmen. Meine Stirnlampe fiel aus und ich musste mit dem Handy als Lichtquelle laufen. Eine Kuhherde kam auf mich zugerast und ich habe unzählige Spinnenweben mitgenommen. 
 
Was bleibt, ist der Stolz auf das Erreichte, die Dankbarkeit meiner Freunde gegenüber ohne deren Hilfe das ganze nicht möglich gewesen wäre und die Erkenntnis das Trailrunning das geilste Hobby der Welt ist.
 
Robert Hammig

>> zurück zur Übersicht

>> zurück zur Übersicht