Kantonsrat tagt in der Stadthalle Sursee

Für Sessionen im ersten Halbjahr 2021

Die Geschäftsleitung des Luzerner Kantonsrates hat beschlossen, die Parlamentssessionen im ersten Semester 2021 in der Stadthalle Sursee abzuhalten. Die auswärtigen Sessionen sind nötig, weil im Kantonsratssaal die Lüftungsanlage noch Corona-konform nachgerüstet werden muss. Der Entscheid über den Tagungsort für die zweite Jahreshälfte wird zu einem späteren Zeitpunkt gefällt.
 
Seit Mai 2020 hält der Luzerner Kantonsrat seine Sessionen auswärts ab, um am Tagungsort die Corona-Abstandsregeln und -Schutzmassnahmen einhalten zu können. Bisher fanden die auswärtigen Sitzungen in der Eventhalle der Messe Luzern statt. Dieser Tagungsort steht 2021 wegen anderen Veranstaltungen nicht mehr uneingeschränkt zur Verfügung.
 
Die Geschäftsleitung des Kantonsrates hat an ihrer Sitzung vom 14. Oktober 2020 unter Beizug von Experten verschiedene Optionen zur Einhaltung der Corona-Schutzmassnahmen an den Sessionen diskutiert. In Frage kamen sowohl eine Rückkehr in den Kantonsratssaal mit besonderen Schutzmassnahmen als auch die Weiterführung auswärtiger Sitzungen an einem Ort von ausreichender Grösse.
 
Nach Einschätzung der aktuellen Pandemielage und ausführlicher Diskussion hat die Geschäftsleitung des Kantonsrates entschieden, die Sessionstage vom Januar bis zum Juni 2021 in der Stadthalle Sursee durchzuführen. Die Stadthalle Sursee verfügt über die notwendigen Voraussetzungen, damit die Sessionen unter Berücksichtigung der Covid-19 Schutzbestimmungen stattfinden können.
 
Der Kantonsrat hält seine Sitzungen normalerweise im Kantonsratssaal an der Bahnhofstrasse in Luzern ab. Coronabedingt wird dieser Raum über die Lüftungsanlage direkt von aussen her mit Frischluft versorgt. Da diese Luftzufuhr bei hohen oder tiefen Aussentemperaturen noch nicht zufriedenstellend funktioniert, ist die Abhaltung der Sessionen zur Zeit noch nicht möglich. Entsprechende Anpassungen sind in Planung.
 
Mit ihrem Entscheid schafft die Geschäftsleitung des Kantonsrates Planungssicherheit für das erste Halbjahr 2021. Zudem gibt sie den Fachleuten Zeit, vertiefte Abklärungen zu treffen und bauliche Anpassungen insbesondere bei der Lüftungsanlage vorzunehmen, damit der Kantonsrat seine Sessionen wieder im Kantonsratssaal durchführen kann.
 
Für die Sessionen in der Stadthalle Sursee wird unter Federführung der Staatskanzlei ein umfassendes Schutzkonzept erarbeitet. Die Bevölkerung, die Medien und weitere Betroffene werden rechtzeitig mit allen nötigen Informationen bedient. Der Entscheid über den Tagungsort für die zweite Jahreshälfte 2021 wird zu einem späteren Zeitpunkt gefällt.
 
Die bis Ende 2020 verbleibenden Sessionstage finden nochmals mit dem bisher geltenden Schutzkonzept (10 Quadratmeter pro Person, Einzeltische, zentrale Rednerpulte) und ohne Besucherinnen und Besucher in der Messe Luzern statt. Die Ratsdebatte wird der Öffentlichkeit wiederum mittels Live-Streaming über die kantonale Website www.lu.ch zugänglich gemacht.

>> zurück zur Übersicht

>> zurück zur Übersicht