Immer mehr Kleinhaushalte

Kanton Luzern hat 2.23 Personen im Schnitt

2021 gab es im Kanton Luzern rund 185'000 Haushalte. Je gut ein Drittel davon waren 1- und 2-Personen-Haushalte. Kleinere Haushalte prägen das Luzerner Haushaltsbild immer mehr. So hat sich auch die durchschnittliche Anzahl Personen pro Haushalt in den letzten rund 50 Jahren von 3,43 auf 2,23 Personen verringert. Das zeigen die neusten Bevölkerungszahlen von Ende 2021.

Kleine Haushalte mit zwei oder weniger Personen prägen den Kanton Luzern. So lebte 2021 in mehr als jedem dritten Luzerner Privathaushalt nur eine Person (34,8%). Ebenfalls in rund jedem dritten Privathaushalt lebten zwei Personen (34,2%). Die 3- und 4-Personen-Haushalte machten 12,2 bzw. 12,7 Prozent aus. Eher selten sind Privathaushalte mit fünf und mehr Personen: Ihr Anteil an allen Luzerner Privathaushalten betrug 6,1 Prozent.

Wird nicht die Anzahl der Haushalte, sondern die Zahl der Personen in den Haushalten analysiert, zeigt sich ein anderes Bild. So lebte die Mehrzahl der Luzernerinnen und Luzerner in 2-Personen-Haushalten (30,6%). 22,8 Prozent lebten in einem Haushalt mit vier Personen und 16,4 Prozent in einem Haushalt mit drei Personen. In einem Haushalt mit fünf oder mehr Personen lebten 14,6 Prozent der Luzernerinnen und Luzerner. Obschon der Anteil dieses Haushaltstyps an allen Privathaushalten klein ist, umfasst er also einen vergleichsweise grossen Anteil der Bevölkerung. 15,6 Prozent aller Personen lebten allein.

Anteil der Alleinlebenden steigt mit zunehmendem Alter
Aus demografischer Sicht wird der Trend zu kleineren Haushalten von mehreren Faktoren beeinflusst. Von besonderer Bedeutung ist dabei der Anstieg der sogenannten fernen Lebenserwartung für ältere und hochbetagte Menschen, der den Anteil dieser Altersgruppe an der Gesamtbevölkerung wachsen lässt. Die Zunahme der Lebenserwartung führt nicht nur zur demografischen Alterung, sondern auch zu einer Veränderung der Grössenstruktur der Privathaushalte. Dies, weil ältere Menschen häufiger in kleinen Haushalten leben als jüngere. Während im Jahr 2021 im Kanton Luzern 38,1 Prozent der 80-Jährigen und Älteren in 1-Personen-Haushalten lebten, lag der entsprechende Anteil bei den 70- bis 79-Jährigen bei 26,1 Prozent und bei den 60- bis 69-Jährigen bei 20,5 Prozent. Zum Vergleich: Bei den 40- bis 49-Jährigen betrug der Anteil 14,7 Prozent.

» Zum ganzen Bericht auf LuStat...

>> zurück zur Übersicht

  • Einzelhaushalte im Jahr 2021 im Kanton Luzern

>> zurück zur Übersicht