Flüügerchilbi 2019

29. Juni
Flugplatz Beromünster-Luzern

von ERIK SCHWICKARDI

Grosse Ehre fürs Michelsamt: Bereits zum dritten Mal zeigt das weltweit bekannte PC7-TEAM der Schweizer Luftwaffe anlässlich der „Flüügerchilbi“ eine atemberaubende Air-Show über dem Flugplatz Beromünster.

„Die `Flüügerchilbi` 2019 auf dem Flugplatz Beromünster wird ein Highlight für jeden Aviatik-Fan!“, verspricht Hansruedi Müller, langjähriger Helikopter-Pilot, Fluglehrer und Verwaltungsrats-Präsident der Flugplatz-Betreibergesellschaft Flubag. Bereits zum dritten Mal (nach 2014 und 2016) zeigen die Piloten des PC-7 TEAMS der Schweizer Luftwaffe ihre atemberaubende Flugschau über dem Flugplatz Beromünster. „Der Besuch des PC-7 TEAMS ist eine grosse Ehre für unseren Flugplatz und die ganze Region“, freut sich Flubag-Verwaltungsrat und OK-Chef Michael Spanier. „Wir freuen uns ausserordentlich, dass wir unserem Publikum so hochkarätige Gäste präsentieren dürfen.“

Das PC-7 TEAM fliegt jährlich nur an einer sehr begrenzten Zahl (16) von Anlässen im In- und Ausland. Im Jahr 2019 sind dies etwa das „Züri-Fäscht“, die „International Airshow“ in Gijon (Spanien), die „Sunderland Airshow“ in England oder die „Czech Air Force Days“ in Ostrava (Tschechien). Dass Beromünster bereits zum dritten Mal auf dieser auserlesenen Liste fungiert, darf als grosse Ehre angesehen werden. Der Kommandant des PC-7 TEAMS, Oberstleutnant Daniel „Stampa“ Stämpfli, erläutert dies gern: „Die regionalen Flugplätze liegen uns sehr am Herzen. Hier wird der Traum der Fliegerei mit viel Leidenschaft und Tatkraft gelebt. Viele unserer Piloten haben irgendwo in der Schweiz auf einem solchen Regional-Flugplatz angefangen. Wir sind sehr gern in Beromünster und freuen uns auf die immer tolle Gastfreundschaft im Kanton Luzern.“

Das PC-7 TEAM - Kunstflugstaffel mit weltweitem Renommée
Für Spektakel am Himmel über Beromünster wird die Schweizer Luftwaffe besorgt sein – niemand, der die Show des PC-7 TEAMS erlebt hat, schwärmt nicht von den neun Schweizer Flieger-Assen. „Wir freuen uns sehr, über der kürzesten Graspiste Europas und vor vielen begeisterten Aviatik-Fans unsere Flugvorführung zu präsentieren“, sagt Oberstleutnant Daniel „Stampa“ Stämpfli, der Kommandant des PC-7 TEAM der Schweizer Luftwaffe. Oberstleutnant Stämpfli betont: „Das PC-7 TEAM zeigt die Leistungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft der Schweizer Luftwaffe. Unsere Flug-Show ist keine Plausch-Vorführung, sondern zeigt in kompakter Form die tagtägliche Arbeit unserer Kampfpiloten.“ 

Atemberaubend ist auch die Flugvorführung der Helikopter-Piloten des Super Puma Display Teams. Sie zeigen die Dynamik und die speziellen Fähigkeiten ihres Helikopters. Die Piloten Hauptmann Philippe Weber und Hauptmann Robin Stauber fliegen einen ganz normalen Super Puma oder Cougar, der alltäglich bei der Schweizer Luftwaffe im Einsatz ist. Die beiden Piloten optimieren ihr rund acht-minütiges Display jeweils für die geografischen und meteorologischen Gegebenheiten am Vorführort. Der Armee-Helikopter trifft bereits um 9.45 Uhr ein und absolviert um 10 Uhr ein Training für die nachmittägliche Show. Bis um zirka 14 Uhr können Flug-Fans den Super Puma am Boden aus nächster Nähe besichtigen. Die Piloten pflegen den Kontakt mit den Zuschauern, erklären gern ihr Fluggerät und geben auf Wunsch ein Autogramm.

Bildlegende (Foto by Stefanie Spanier): Hans-Ruedi Müller, Verwaltungsrats-Präsident der Flubag, Oberstleutnant Daniel „Stampa“ Stämpfli, Kommandant des PC-7 TEAMS, und Michael Spanier, OK-Chef und Flubag-Verwaltungsrat, sind ready für die „Flüügerchilbi“ Beromünster.

Russischer Doppeldecker und Rettungs-Helikopter
Zu Gast ist wiederum der Verein Starflight mit seiner imposanten russischen Doppeldecker-Maschine Antonov AN-2. Dieses äusserst robuste Mehrzweck-Flugzeug wurde nach dem 2. Weltkrieg in der UdSSR entwickelt und gilt mit 18,175 Metern als grösster einmotoriger Doppeldecker der Welt. Mit ihrer grossen Flügelfläche ist die AN-2 für langsamen Flug und extrem kurze Start- und Landerollstrecken ausgelegt. Das Fahrwerk erlaubt Starten und Landen auf unbefestigten Flächen. Es besteht Mitflug-Gelegenheit.

Das Helikopter-Rettungsunternehmen Alpine Air Ambulance (AAA) verlegt während der „Flüügerchilbi“ die Basis seines Rettungs-Helikopters EC135 auf den Flugplatz Beromünster. Der Hubschrauber kann ebenfalls aus nächster Nähe besichtigt werden.

Wie immer an der „Flüügerchilbi“ können Flug-Fans Maschinen und Piloten hautnah erleben – sei es bei einem Gespräch am Pistenrand oder auf einem Rundflug mit der ganzen Familie. Es ist auch möglich, selbst einmal den Steuerknüppel eines Flugzeugs oder Helikopters zu übernehmen – während den beliebten Schnupperflügen zusammen mit erfahrenen Piloten. „Der Flugplatz Beromünster ist ein wichtiger Ausbildungsplatz für angehende Piloten“, erklärt Michael Spanier, selbst begeisterter Helikopterpilot und Verwaltungsrat der Flugplatz-Betreibergesellschaft Flubag.

Vielfältige Attraktionen für gross und klein
Los geht`s auf dem Flugplatz Beromünster schon früh am Samstagmorgen: Ab 8.30 Uhr starten die Piloten zu den beliebten Rund- und Schnupperflügen mit Motor- und Segelflugzeugen sowie Helikoptern. Ab 11 Uhr bruzzeln die Musikanten der Musikgesellschaft Neudorf in der Festbeiz gluschtige Fliegerspiesse, Bratwürste und Hotdogs - gefestet wird mit Barbetrieb durchgehend bis in die frühen Morgenstunden mit dem „Echo vom Brienzerwald“. Im Kinder-Vergnügungspark kommen die Kleinen voll auf ihre Kosten: Die Kinder-Eisenbahn, die Helikopter-Hüpfburg, Magenbrot und Zuckerwatte laden zu Spiel und Spass ein. Ein Erlebnis ist der Ballon-Massenstart mit zirka 15 Heissluft-Ballons aus der Region (Start um 19.30 Uhr geplant). „Ob Ballons, Fallschirmspringer, Helikopter, Motor- oder Segelflugzeuge – bei uns gibt es immer etwas zu sehen“, verspricht Michael Spanier.

Ein buntes Rahmen-Programm mit vielen Attraktionen für gross und klein machen die „Flüügerchilbi“ zu einem besuchenswerten Anlass für die ganze Familie. Der Eintritt ist wie immer gratis. Flubag-Verwaltungsratspräsident Hansruedi Müller freut sich auf das grosse Aviatik-Spektakel auf demFlugplatz Beromünster: „Das gibt ein Riesen-Fest für alle grossen und kleinen Flugzeug- und Helikopter-Fans!“  (esw)

Familienfreundliche Rundflüge an der "Flüüger-Chilbi" (70 Fr. pro Person und 20 Minuten, 100 Fr pro Person und 30 Minuten, detaillierte Preisliste im Internet). Eine frühe Reservation empfiehlt sich beim Flugplatz Beromünster, Tel. 041 / 930 18 66.

„Flüügerchilbi“ auf dem Flugplatz Beromünster
SA, 29. Juni 2019, 8.30-02.00 Uhr.
Flugplatz Beromünster, Tel. 041 / 930 18 66 
Eintritt gratis, Parkplatz 5 Fr.

www.flubag.ch

 

zurück zur Übersicht