Fixer Pumptrack für Sursee?

Drei Initianden suchen eine geeignete Fläche

Beni Rindlisbacher, Ueli Brechbühl und Tobi Spinnler setzen sich für einen Pumptrack in Sursee ein. Das ist ein Rundkurs mit Wellen ausgestattet für Bikes, Skateboard und Co. Die Nachfrage bei der mobilen Erstausgabe letzten Oktober war gross. Nun suchen sie nach einer geeigneten Fläche für eine fixen Standort. Hier kommt ihr Aufruf:

Weisch no?
Vom 6. bis 18. Oktober 2021 stand auf dem Basketballplatz beim Schulhaus Alt St. Georg ein mobiler Pumptrack. Das Interesse der Bevölkerung war riesig. Viele Kinder, Jugendliche und Eltern nutzten diese Möglichkeit und in dieser kurzen Zeit entstand für die Sorser und Sorserinnen ein fantastischer Begegnungsort. 

Was?
Ein Pumptrack. Das ist nichts anderes als eine Anlage, die als Rundkurs mit Wellen, Steilkurven und Sprüngen ausgestattet ist. Befahrbar ist diese Anlage mit Mountainbike, BMX, Skateboard, Scooter oder Inline Skates. Die Geschwindigkeit wird durch Gewichtsverlagerung sowie aktives Drücken und Ziehen generiert und fördert somit Bewegung, Koordination und Konzentration. Dieser wellige Rundkurs leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit im Strassenverkehr. Ein Pumptrack macht in jedem Alter Spass und ist für Anfänger sowie Fortgeschrittene geeignet.

Huere luut?
Pumptracks verursachen aufgrund ihrer Nutzung und Bauweise keine signifikanten Lärmemissionen.

Und jetzt?
Im Herbst 2021 sind mehrere Anträge unterschiedlicher Interessierter zuhanden des Stadtrates eingegangen, den Bau eines Pumptracks in Sursee zu prüfen. Im Nachgang haben sich unterschiedliche Menschen aus Sursee zusammengetan und nun eine Art Interessensgemeinschaft gegründet, um einen Pumptrack in Sursee als qualitativen Begegnungsort zu schaffen. Mit der Stadt Sursee sind momentan Abklärungen im Gange einen möglichen Standort für einen Pumptrack zu finden. Parallel dazu bittet die IG die Öffentlichkeit (Private, Gewerbe, Organisationen, Institutionen, Vereine etc.), um Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Landstück von ca. 200qm.

Was bieten wir?
Die Interessensgemeinschaft bietet an, von der Planung bis zur Umsetzung der Pumptracks im Austausch mit der Stadt eine gewinnbringende Begegnungszone dieser Art zu realisieren. Der alleinige Bau einer Pumptrack beläuft sich auf ca. 180-200'000 Franken. Dieser Betrag soll durch ein Crowdfunding, durch Sponsoring sowie durch monetäre Unterstützung von Gemeinde und Kanton (Sport-Toto-Fonds) gesammelt werden. Zudem sind weitere interessierte Menschen herzlich eingeladen, an der Realisierung dieser Idee mitzuwirken.

Was brauchen wir?
Nun wenden wir uns an die Öffentlichkeit. Die Interessensgemeinschaft ist auf der Suche nach geeigneten Landflächen, welche für einen bestimmten Zeitraum für den Bau einer Pumptrack-Anlage zur Verfügung gestellt würden.

Land in Sicht?!
Sofern Sie uns in unserem Projekt mit Tat, Rat oder gar einem freien Stück Land unterstützen können, melden Sie sich bitte unter: pumptracksursee@gmail.com .

Freundliche Grüsse
Beni Rindlisbacher, Ueli Brechbül & Tobi Spinnler

» Mehr Infos über Pumptracks...

Bildquelle: Velosolutions.com

>> zurück zur Übersicht

>> zurück zur Übersicht