Austellung: Die Badi

bis 2. Oktober
Museum Sankturbanhof

In der neuen Ausstellung widmet sich das Museum Sankturbanhof einer der wichtigsten Freizeiteinrichtungen des Sommers. Dabei steht das Surseer Strandbad stellvertretend für die Entwicklungen und politischen sowie gesellschaftlichen Debatten rund um den Bau einer Badeanlage am offenen Wasser. Seit wann baden wir im See? In welche Lebensräume tauchen wir dabei ein? Ist Schwimmen Lifestyle oder Sport? Der Blick zurück lässt die facettenreiche Geschichte der Badekultur anhand des 1961 eröffneten Strandbades Revue passieren.

Freizeit, Spass und sozialer Treffpunkt: Die Badi gehört wohl zu den wichtigsten Freizeiteinrichtungen des Sommers. Doch Baden im Fluss oder See, wie wir es heute kennen und lieben, ist bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts keine Selbstverständlichkeit. Erst mit den aufgeklärten Ideen über Gesundheit und Hygiene galt das Baden im Freien als allgemein gesellschaftsfähig, wenn auch weiterhin von der Kirche und den Behörden sorgsam beobachtet. Zu unsittlich für die einen, zu gefährlich für die anderen ist das Flussbad an der Sure ab 1921 die erste Badeanstalt in Sursee. Mitte der 1920er Jahre verlagert sich das Baden an den See. Fortan schwimmen Frauen und Männer getrennt voneinander. Erst 1961 ersetzt ein gemischtgeschlechtliches Strandbad die bis dahin provisorischen Badeanstalten.

Anlässlich des 61-jährigen Jubiläums des Surseer Strandbands, beleuchtet die Ausstellung die wechselvolle Geschichte der Badekultur: von ersten Badehäusern an der Sure über geschlechtergetrennte Badeplätze am Sempachersee bis hin zu einem Ort für Lifestyle, Fitness und Körperkultur.

Mit Werken von Christian Hartmann, Heidi Hostettler, huber.huber, Jeremias Bucher und Ursula Stalder.

Vernissage
Freitag, 18. März 2022, ab 18:00 Uhr
Die Projektbeteiligten sind anwesend.
Gleichzeitig findet die Vernissage «Im Kabinett: Ester Vonplon» statt.
Eintritt frei

Veranstaltungen
Zur Ausstellung im Museum Sankturbanhof findet ein vielfältiges Begleitprogramm statt, das den Besucherinnen und Besuchern eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglicht. Über die Veranstaltungen und das Vermittlungsangebot informieren wir laufend auf unsere Webseite unter: www.sankturbanhof.ch

Postkartenedition
Eine Postkartenedition, die Kunstwerke aus «Die Badi» zeigt, vermittelt im Kleinformat Einblicke in die Ausstellung. Im Shop sind die Karten einzeln oder im Set erhältlich.

>> zurück zur Übersicht

  • Jeremias Bucher (*1984) Der Sprung ins Leere, 2018 / 2022 Projektion

  • Christian Hartmann (*1957) Seeseiten Wanderung, 2021 Fotografie

  • Hedi Hostettler (*1958) Blütenstaubteppich, 2019 Tauchfotografie

  • huber.huber (*1975) Ursuppe (und ihre Schöpfung), 2020 / 2021 Edition 2/2 Fotografie hinter Acrylglas Je H 7 x B 4,5 x T 2,5 cm

>> zurück zur Übersicht