Erfolgreiche Rezertifizierung

Sebastian Müller AG fördert Flächen für die Natur

Kürzlich erhielt die Sebastian Müller AG Besuch von der Stiftung Natur und Wirtschaft. Diese schweizweit tätige Organisation setzt sich für die Artenvielfalt ein und fördert naturnahe Umgebungen, gerade auch bei Industrieanlagen.

Bereits seit 1998 engagiert sich die Sebastian Müller AG mit der Kiesgrube Kulmerauer Allmend bei der Stiftung und schafft zusätzlich zu den behördlichen Auflagen Flächen für die Natur. Der Auditor Urs Meyer, Biologe und Spezialist für Abbaustellen, stellte bei seiner Kontrolle der Firma ein gutes Zeugnis aus. In der Grube herrscht in den ruhigen Zonen auf einer Fläche von 14'000 m2 eine grosse Biotop- und Artenvielfalt. Die Pflegeeingriffe werden konsequent umgesetzt und für die Zielarten Geburtshelfer- und Kreuzkröte immer wieder neue Weiher und Tümpel geschaffen.

Auch im Werkareal Bohler, wurde die Rezertifizierung erfolgreich bestanden, denn es werden bewusst Naturflächen ausgeschieden - auf 23'300 m2 Fläche werden vor allem Blumen- und Trockenwiesen, kleine Weiher, abwechslungsreiche Hecken, Bachufer und Waldflächen geschaffen und unterhalten. Die blumenreichen Magerwiesen erfreuen nicht nur Insekten und Bienen, sondern mit ihrer Farbenpracht auch manchen Velofahrer, Wanderer oder auch die Mitarbeitenden im Bohler.

Sebastian Müller AG
Bohler 5
6221 Rickenbach

» Zur Website...

>> zurück zur Übersicht

  • v.l.n.r. Urs Meyer (Stiftung Natur und Wirtschaft) sowie Urban Müller-Tschanz, Hendrix Müller, Erwin Müller-Meyer (Sebastian Müller AG)

>> zurück zur Übersicht