Beleuchtung an oder aus?

Leserumfrage: Wie machst es du?

Es werde Licht! Oder auch nicht. Mit der aktuellen Strommangellage wird die persönliche Weihnachtsdeko zum Politikum. Wie machst du das dieses Jahr? Licht an, oder Licht aus? Oder einfach weniger davon? Dies haben wir auch unsere Newsletter LeserInnen gefragt. Die Ergebnisse der Umfrage findest du unten. Gerne darfst du uns deine Meinung auch per Mail senden: info@trechter.ch

Leserumfrage-Ergebnisse:
216 LeserInnen haben wie folgt abgestimmt:
Weniger als Letztes Jahr: 97 = 45 %
Gar kein Licht: 58 = 29 %
Gleich wie letztes Jahr: 61 = 28 %

Lesermeinungen:

Anita: Einfach weniger sonst fehlt doch was zur Weihnachtszeit.

Nicole: Etwas reduziert, aber nicht ganz verzichtet, alle mit LED. Dafür die Abwaschmaschine 1x pro Woche weniger brauchen, dann ist der Stromverbrauch wieder ausgeglichen.

Markus: Ich habe erst am 1. Advent anstelle eine Woche vorher installiert und am Morgen um 6.00 Uhr brennt nur die Hälfte. Damit braucht es etwas weniger Strom. Sonst habe wie immer recht viel installiert.

Beat: Zu Weihnachten gehören die Beleuchtungen – Licht komme in unsere Herzen – lasst uns die Weihnachten feiern. Schlicht und einfach soll sie sein – aber nur mit LED-Lämpli – alles andere gehört in die Entsorgung. LED  +  Zeitschaltuhr ist ein Muss! In diesem Jahr sparen wir mit kürzeren Licht-Dauer-Zeiten. Ich habe gleich viele LD Lichterketten montiert / 2 Balkone je eine Lichterkette  = wenig und bescheiden, aber schön. Neu verkürze Zeiteinstellung: 17 bis 21 Uhr. Morgens ausgeschaltet = kein Beleuchtung. 14 W/h  x 4 Stunden je Tag  x  30 Tage = 1,7 kwh x 24 Rp. = Total Fr. -.40  Stromkosten für ganze Weihnachtszeit.  

>> zurück zur Übersicht

>> zurück zur Übersicht