Abenteuer Wandern

Tipps vom Schuhhaus Gilli, Geuensee

Die Wanderschuhe schnüren mit dem Wissen, dass man für die kommenden Tage nichts weiter tun muss, als einen Fuss vor den anderen zu setzen? Das ist ein ganz besonderes Gefühl. Immer mehr Menschen wagen sich in den Sommermonaten an ein mehrtägiges Wanderabenteuer. Egal, ob eine Weitwanderung in den Bergen, eine Tour auf einem Fernwanderpfad oder eine mehrwöchige Pilgerwanderung – ein unbeschreibliches Abenteuer wartet auf euch. Wichtige Hinweise zum Wandern und dem Schuhwerk präsentiert vom Schuhhaus Gilli in Geuensee.

SICHERHEIT IN DEN BERGEN
So schön Bergsport ist, so gefährlich kann er sein. Dein Handeln und dein Tun beruhen auf Eigenverantwortung und du bist für deine Handlungen, Entscheidungen und für deine Sicherheit selbst verantwortlich. Neben der richtigen Wahl deiner Ausrüstung solltest du auch immer deine eigene Fitness und deine Kondition im Blick haben. Selbstüberschätzung hat in den Bergen nichts verloren. Du bist dir im Klaren, was deinem Fitnesslevel entspricht? Dann ist der erste wichtige Schritt für eine schöne Bergtour schon getan. Im zweiten Schritt wollen wir dir ein paar nützliche Tipps geben, wie du deine Schuhschnürung optimieren kannst.

RICHTIGES SCHNÜREN
Jeder von uns hat es einmal gelernt und wir machen es so gut wie täglich: Schuhe schnüren. Meistens müssen wir gar nicht mehr gross darüber nachdenken. Was kann also so besonders daran sein Wanderschuhe zu schnüren? Noch wichtiger als im Alltag ist der richtige Halt in deinen Schuhen. Wanderschuhe müssen gut und fest sitzen, damit du guten Halt darin hast. Stolpern könnte auf ausgesetzten Wegen schnell zu gefährlichen Situationen führen. Und das ist wirklich nichts Neues: In locker sitzenden Schuhen stolpert man häufiger. Natürlich sollst du deine Schuhe aber auch nicht zu fest zubinden, du willst ja nicht deine Füsse abschnüren. Wichtig ist immer, dass die Zunge mittig sitzt. Zusätzlich solltest du nach einer guten halben bis dreiviertel Stunde deine Schuhe nach­schnüren, da deine Füsse mit der Anstrengung etwas anschwellen und breiter werden. Beziehungsweise natürlich auch das Material und die Senkel etwas nachgeben.

X-LACING® RICHTIG SCHNÜREN
Mit dem X-Lacing®-Haken an der Zunge einiger TREKKING- und MOUNTAINEERING-Schuhe lässt sich die Zunge optimal mittig fixieren. So kann die Zunge während des Laufens nicht verrutschen und unangenehme Druckstellen verursachen. Durch die spezielle Schnürung um den Haken wird die Zunge sowohl vertikal als auch horizontal fixiert. Die Schnürung ist dabei von der individuellen Höhe des Ristes unabhängig und damit für jeden Fuss bestens geeignet.

SCHNÜRTIPP FÜR BESSEREN FERSENSITZ
Hauptproblemzone vieler Wanderer ist die Ferse. Oft fällt sie schmaler aus als die Fersenbox des Schuhs. Dann rutscht der Fuss bei jedem Schritt hinten im Schuh nach oben - der ge fürchtete Fersenschlupf. Bei Wanderschuhen mit zwei Tiefzughaken je Seite lässt sich mittels Flaschenzugsschnürung der Fersensitz verbessern: Anleitung Schnürung für besseren Fersensitz

Eine grosse Auswahl an Wanderschuhen gibt es beim Schuhhaus Gilli in Geuensee.

>> zurück zur Übersicht

>> zurück zur Übersicht