Seimen rannte! – für guten Zweck

Simon Schwerzmann aus Eich arbeitet in der Formel 1 bei Sauber. Auf seine Initiative rannte er alle Strecken ab und hat so CHF 2466.– für Strassenkinder gesammelt.

Simon «Seimen» Schwerzmann kommt aus Eich. Als Informatiker ist er an allen 20 Rennen der Formel 1 vor Ort. Sein tägliches Fitnessprogramm machte er in Kooperation mit dem «Verein am Ball für Strassenkinder» und «Trechter» zum karitativen Projekt. Er ist bei jedem Rennen die Rennstrecke abgelaufen und hielt dies mit seiner Go Pro Kamera fest.

Das so gesammelte Geld kam zwei karitativen Projekten zu Gute, die auf der Initiative von zwei Menschen aus der Region Sempachersee basieren. Rocco Glur aus Neuenkirch mit Rocconakry setzt sich für Waisenkinder in Guinea und Kamerun ein. Und Simone Dahli aus Sursee mit Lacitos de Luz für Aidskranke Kinder in Iquitos in Peru.

Das Projekt Rocconakry

Das Projekt Lacitos de Luz

 

 

Rennstrecken 2015
Gesamthaft 100km. Die kürzeste Strecke Monaco und die längste Spa, Belgien.

ORT LAND             
Melbourne Australien      
Sepang China      
Schanghai China      
Sachir Bahrain      
Barcelona Spanien      
Monte Carlo Monaco      
Montreal Kanada      
Spielberg Österreich      
Silverstone England       
Hockenheim Deutschland           
Budapest Ungarn      
Spa Belgien      
Monza Italien      
Singapur Singapur      
Suzuka Japan      
Sotschi Russland      
Austin USA      
Mexico Stadt Mexico      
Sao Paulo Brasilien      
Abu Dhabi Abu Dhabi      



 

 

zurück zur Übersicht