Swiss Challenge 2017 – Schweizer Sieg

Joel Girrbach trumpft auf.

Der Schweizer Professional Joel Girrbach hat an der Swiss Challenge 2017 auf Golf Sempachersee Schweizer Golfgeschichte geschrieben. Dieses Spektakel verfolgten über 10‘000 Zuschauerinnen und Zuschauer vom 1. bis 4. Juni 2017 im grössten Golf Resort der Schweiz auf Golf Sempachersee.

Die 8. Swiss Challenge auf Golf Sempachersee hat seinen ersten Schweizer Sieger. Den Grundstein für diesen ersten Triumph eines Schweizers legte der 23-jährige Thurgauer mit fabelhaften 64 Schlägen (7 unter Par) am Samstag. In der Schlussrunde verriet er bis zur Entscheidung keinerlei Schwächen. Er spielte sechs Birdies bei nur einem Bogey. Am 18. Loch unterlief ihm ein Doppelbogey – allerdings zu einem Zeitpunkt, als er mit vier Schlägen Vorsprung faktisch bereits als Sieger vor dem Schotten Craig Lee feststand. Auf dem geteilten 3. Rang folgen mit vier Schlägen Rückstand die beiden Amerikaner Julian Suri und Chase Koepka, der Dank einer Wildcard des Veranstalters am Turnier teilnehmen konnte.

Vier Schweizer im Final

Girrbachs Topleistung hat für das Schweizer Golf eine geschichtliche Bedeutung. Vor ihm hatten Schweizer Profis sechsmal auf der Challenge Tour gewonnen. Den letzten Sieg sicherte sich André Bossert im Juli 2008 in der Ramsau. Der letzte Schweizer Heimsieg auf dem zweithöchsten europäischen Circuit liegt fast 24 Jahre zurück. Als sich Paolo Quirici, der heutige ASG-Sportdirektor, an jenem 11. Juli 1993 in Neuenburg als Sieger ausrufen liess, war Joel Girrbach noch unterwegs. Sein Geburtsdatum ist der 19. Juli 1993.

Auch Benjamin Rusch, Girrbachs Klubkamerad im GC Lipperswil, darf auf eine gelungene Darbietung zurückblicken. Er erkämpfte sich den sehr guten 12. Platz. In der anfänglich zäh verlaufenen letzten Runde spielte er gegen Schluss zwei Birdies, die ihn nach vorne brachten. Der Zürcher Unterländer Neoprofessional Marco Iten konnte sich in der letzten Runde nicht verbessern. Der 39. Schlussrang im Feld der zum Teil viel erfahreneren Spieler verdient jedoch Beachtung. Der in Italien lebende Tessiner Luca Galliano schliesslich fing sich von seiner 73er-Runde vom Samstag auf. Er belegte nach einer 71 den 48. Platz unter den 63 Finalisten.

Attraktives Rahmenprogramm

Nicht nur auf dem Course hat die 8. Swiss Challenge überzeugt. Den Auftakt machte das Pro-Am am Mittwoch, 31. Mai 2017. Während den vier Turniertagen kamen die Besucherinnen und Besucher in den Genuss von professionell geführten Touren auf dem Woodside Course durch Swiss PGA Professionals oder Testfahrten mit den neusten Audi Modellen. Auch der Schweizer Golf Nachwuchs kam nicht zu kurz. Am 2. Swiss Challenge Juniors Day massen sich über 80 zehn bis vierzehnjährige Kids in einer Drive-, Chip- und Putt Competiton.

Erwartungen übertroffen

Daniel Weber, Turnierdirektor der Swiss Challenge zieht eine positive Bilanz: „Wir hatten im Grossen und Ganzen Wetterglück. Der Regen und die Gewitter waren zum Teil heftig, aber sie kamen meistens erst dann, wenn wir den Turniertag schon zu Ende gebracht hatten. Wir haben mit Joel Girrbach den ersten Schweizer Sieger. So etwas ist natürlich immer der Wunsch eines Veranstalters in der Schweiz, auch in anderen Sportarten. Damit kann ich sagen, dass das Turnier mehr als gelungen ist.“ Auch die Organisation ist reibungslos verlaufen. „Nach so vielen Jahren haben wir ein so eingespieltes Team, dass alles bestens funktioniert. Auch unter den etwa 300 freiwilligen Helferinnen und Helfern bringen viele schon eine reiche Erfahrung mit“ erläutert Weber begeistert.

www.swiss-challenge.ch

 

zurück zur Übersicht