Schulanfang- welche Schuhe braucht mein Kind

Der Schulanfang ist für viele Eltern der Zeitpunkt, die Kinder mit neuen Schuhen auszustatten. Das Kind braucht Finken, Turnschuhe, eventuell Gummistiefel und Schuhe für den Schulweg. Kommen Sie bei uns vorbei, wir haben für alle etwas.

Was bei Kinderschuhen zu beachten ist, erfahrt ihr hier.
 
Wann braucht mein Kind neue Schuhe?
 
Sobald Ihr Kind zu wenig Platz im Schuh hat, kann es nicht richtig abrollen und der Freiraum für die Zehen wird knapp. Das kann schnell zu einer unnatürlichen Zehenstellung und in weiterer Folge zu einer Fehlhaltung oder sogar zu Knie- sowie Hüftproblemen führen.
 
Damit ein Schuh in der Länge passt, muss die benötigte Schuhinnenlänge genau bestimmt werden.
 
Deswegen der Appell an Sie: Messen Sie die Füße Ihres Kindes regelmäßig ab. 
Einfach die Einlegesohle aus dem Schuh nehmen und den Fuß des Kindes daraufstellen. Wenn die Zugabe ausreichend vorhanden ist, dann ist alles im grünen Bereich.
 
Die Füße Ihrer Kinder wachsen extrem schnell und in Schüben. Zwischen drei und sechs Jahren wachsen Kinderfüße durchschnittlich zwei bis drei Schuhgrößen im Jahr. Sind die Kinder dann im Schulalter, sind es noch immer ein bis zwei Größen im gleichen Zeitraum.
 
Warum merkt Ihr Kind nicht, dass der Schuh bereits viel zu klein ist?
Das ist ganz natürlich: Kinderfüße sind - anders als Erwachsenenfüße - gegen Druck relativ schmerzunempfindlich. Kinder können deshalb bei der Anprobe keine verlässliche Auskunft geben, ob ein Schuh passt. Vielleicht haben Sie ja auch schon einmal beobachtet, dass Kinder die Schuhe manchmal verkehrt anziehen. Die noch nicht voll ausgebildeten Nerven bewirken, dass Kinder wenig Druckempfinden im Schuh haben, zusätzlich sind die Knochen weich und somit leichter verformbar als die eines Erwachsenen.
 
 

zurück zur Übersicht